Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
bewertungsradar.de
ein Angebot der bewertungsradar ug (haftungsbeschränkt), München.

1. Geltungsbereich
Für alle Dienstleistungen und Geschäftsbeziehungen von bewertungsradar.de gelten die hier angeführten AGB.

2. Kundengruppe
Alle angebotenen Dienstleistungen der bewertungsradar.de (im Folgenden auch „Anbieter“ genannt) richten sich ausschließlich an niedergelassene Ärzte und Ärztinnen (Medizin, Zahnmedizin, Tiermedizin) in eigener, selbständiger Praxis sowie an niedergelassene, selbständige Apotheker und Apothekerinnen sowie vergleichbare Heilberufler mit selbständiger Tätigkeit in Deutschland (im Folgenden auch „Kunde“ genannt).
Der Kunde sichert mit Beauftragung zu, zu einer der genannten Berufsgruppen zu zählen und in dieser Eigenschaft zu handeln. Verbraucher im Sinne des BGB können keine Kunden sein/werden, ggf. erlangte bzw. gewährte Leistungen sind - soweit technisch möglich und sinnvoll - zurück zu geben.

3. Vertragspartner
Vertragspartner ist auf der einen Seite „bewertungsradar.de“, ein Geschäftsbereich der bewertungsradar ug (haftungsbeschränkt), Klenzestr 59 in 80469 München. Auf der anderen Seite ist Vertragspartner der Arzt/Apotheker/Heilberufler nach Punkt 2.

4. Vertragsabschluss
Mit Einstellung der Produkte auf bewertungsradar.de gibt der Anbieter ein unverbindliches Angebot zum Vertragsschluss über diese ab. Der Vertrag kommt zustande, indem der Kunde nach dem Anklicken des "Kauf abschließen" Buttons das Angebot über die im Warenkorb enthaltenen Waren annehmen oder das Fax bzw. die ausgedruckte Bestellung beim Anbieter eingeht und dieser dem Kunden eine Bestätigung über den Vertrag zukommen läßt (per Fax, Mail oder Briefpost). Ein durch den Anbieter angestoßener Einzug des Rechnungsbetrages gilt insoweit als Vertragsannahme.

5. Preise brutto / netto
Alle angegebenen Preise verstehen sich in Euro inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer. Die Umsatzsteuer wird auf den Rechnungen separat ausgewiesen.

5. Bezahlung
Die Zahlung erfolgt per Rechnung, per Lastschrift oder Vorauskasse; online ggf. auch durch etablierte Zahlungswege wie z.B. paypal, wenn der Anbieter eine entsprechende Lösung anbietet. Der Anbieter kann seine Leistung von der vorherigen Bezahlung durch den Kunden abhängig machen.

6. Widerruf durch den Kunden, Widerruf durch den Anbieter
Es besteht - außer in gesetzlich zwingend vorgeschriebenen Fällen – kein Widerrufsrecht zu Gunsten des Kunden. Insbesondere besteht kein Widerrufsrecht aus §312g BGB, das ausdrücklich nur Verbraucher umfasst.
Der Anbieter kann ohne Angabe von Gründen jederzeit seine Dienstleistung beenden. Dies teilt er dem Kunden so bald wie möglich mit; der Kunde erhält die Summe für bereits bezahlte, aber nicht erlangte Dienstleistungen anteilig zurück.

7. Kein Anspruch auf kostenlose Leistungen
Der Anbieter behält sich vor, ohne Angaben von Gründen und ohne Ankündigung sein kostenloses Angebot zurückzuziehen.

8. Beschreibung der Dienstleistung
Der Kunde beauftragt den Anbieter, in den entsprechenden Portalen nach seinen Daten zu suchen und ggf. einen Überblick zu den Ergebnissen zu erstellen und/oder regelmäßig zu aktualisieren sowie ihm zuzusenden. Der Anbieter führt keinen ziellosen Suchauftrag ins Blaue auf Vorrat aus, sondern wird nur im konkreten Auftrag tätig. Die bestellten Dienstleistungen werden vom Anbieter nach dem Stand der Technik ausgeführt. Auf eine bestimmte Mindestreaktionszeit des Anbieters auf neu eingestellte Bewertungen hat der Kunde keinen Anspruch. Der Anbieter sichert dem Kunden keine bestimmte Ausgestaltung oder Umfang seiner Dienstleistung zu; der Anbieter ist in seiner Auswahl der Bewertungsportale frei, diese Auswahl kann sich ohne Ankündigung jederzeit ändern.

9. Haftung
Für etwaige Schäden haftet bewertungsradar.de für sich und ihre Erfüllungsgehilfen – gleich aus welchem Rechtsgrund einschließlich unerlaubter Handlung – nur, falls bewertungsradar.de oder ihre Erfüllungsgehilfen eine vertragswesentliche Pflicht (Kardinalpflicht) schuldhaft in einer den Vertragszweck gefährdenden Weise verletzt haben oder der Schaden auf grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz von bewertungsradar.de oder ihrer Erfüllungsgehilfen zurückzuführen ist.
Erfolgt die schuldhafte Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht (Kardinalpflicht) nicht in grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Weise, so ist die Haftung durch bewertungsradar.de auf solch typische Schäden begrenzt, die für bewertungsradar.de bei Vertragsschluss vernünftiger Weise voraussehbar waren. Diese Haftungsbegrenzung gilt auch für den Schadensumfang. In den vorgenannten Fällen ist die Haftung für einen Vermögensschaden auf 2.500,- Euro (zweitausendfünfhundert) beschränkt. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht beim Fehlen zugesicherter Eigenschaften und einer Haftung von bewertungsradar.de nach dem Produkthaftungsgesetz oder anderen zwingenden gesetzlichen Bestimmungen.

10. Vertragssprache
Vertragssprache und Sprache der Dienstleistungen ist ausschließlich Deutsch.

11. Speicherung von Daten
Gespeichert werden die für die Geschäftsbeziehung notwendigen Daten. Die Pflicht zur Speicherung kann sich auch aus steuerlichen, handelsrechtlichen und sonstigen Buchführungs- oder Dokumentationspflichten ergeben. Weitere Informationen dazu auf bewertungsradar.de Punkt „datenschutzerklärung“.

12. Abweichende AGB, Geltendes Recht, Gerichtsstand
Abweichende Bedingungen des Kunden oder seine AGB, die der Anbieter nicht ausdrücklich schriftlich anerkannt hat, sind unverbindlich, auch wenn der Anbieter nicht ausdrücklich widerspricht.
Es gilt deutsches Recht, die Bestimmungen des UN-Kaufrechts gelten ausdrücklich nicht.
Gerichtsstand ist München.

13. Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein, gelten diese Bestimmungen sinngemäß in ihrer zulässigen Form. Die Wirksamkeit davon nicht berührter Bestimmungen bleibt unverändert bestehen.

Ende der Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) bewertungsradar.de